News-Übersicht

Kategorie: Allgemein
13.12.2021

Gesegnete Feiertage

Unsere guten Wünsche[mehr]


Kategorie: Allgemein
04.11.2021

Zumba

Eine Trendsportart mit hohem Spassfaktor[mehr]


Kategorie: Drachenboot

Beverunger Drachenboot-Cup

Absage der Beverunger Drachenboot-Regatta 2020[mehr]


Zumba >
< Quadrathlon-WM 2021


21.10.2021 13:47 Alter: 93 Tage
Kategorie: Allgemein

Ein Leben für den Schulsport

Cristoph Körner und der WSV - 40 Jahre Leiter der Fortbildungsseminare für Kanuschulsport mit Tagungsort beim WSV Beverungen

Christoph Körner (mit Paddel) und die Seminarteilnehmer 2021

Der Kanuschulsport im Regierungsbezirk Detmold ist eng mit dem Namen von Helmut Wolff verbunden. Helmut Wolff, ein begeisterter Kanute und ein ebenso engagierter Naturfreund, war Lehrer an der Gehörlosenschule in Bielefeld. Er setzte sich im Schuldezernat der Bezirksregierung in Detmold dafür ein, dass Kanusport als Schulsport in den Lehrplan der Schulen aufgenommen wurde.

Schon im Juni 1980 fand in Beverungen das erste Lehrer-Fortbildungsseminar für Kanuschulsport statt. Ausschlaggebend für die Wahl des Bootshauses Beverungen als Standort für derartige Fortbildungsseminare war sicherlich auch die günstige Lage am Oberlauf der Weser mit den kanusportlich sehr interessanten Nebenflüssen Diemel und Nethe sowie unser gastfreundliches Haus mit Übernachtungsmöglichkeiten und entsprechenden Seminarräumen. Das 1. Seminar in Beverungen wurde geleitet vom Kanuschulsportbeauftragten der Bezirksregierung Helmut Wolff. Sein Assistent war damals schon Christoph Körner, der im folgenden Jahr die Nachfolge von Helmut Wolff als Lehrbeauftragter der Bezirksregierung für Kanuschulsport antrat.

Neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Lehrer in Heidenoldendorf bei Detmold organisierte Christoph Körnet Jahr für Jahr diese Fortbildungsseminare beim WSV in Beverungen und es gelang ihm, in den mehr als 2 Jahrzehnten seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter der Bezirksregierung viele junge Lehrer für den Kanusport zu begeistern. Gelegentlich kommen immer wieder einmal ehemalige Seminarteilnehmer mit ihren Schulklassen nach Beverungen, um beim WSV zu übernachten und Kanusport zu betreiben. Der WSV Beverungen ist Christoph Körner dankbar, dass er in all den Jahren dem WSV die Treue gehalten hat. Seine Seminare haben maßgeblich dazu beigetragen, dass das Bootshaus Beverungen und der Wassersportverein weit über die Stadtgrenzen bekannt wurden und nicht nur in Kanusportkreisen einen guten Ruf genießen. Auch als Ruheständler begleitet er die Seminare weiterhin mit leidenschaftlicher Hingabe und steht seinem Nachfolger noch heute mit Rat und Tat zur Seite.